Olympisches Dorf 1936 – Elstal heute

Hintergrund:

Das Jubiläum der Olympischen Spiele 1936 hat dazu geführt, dass es im Moment viele Fernsehberichte zu diesem Thema gibt. Ich finde sie alle interessant, da ich vor kurzem mit Freunden das Gelände besuchen konnte.

Das Olympische Dorf steht heute unter Denkmalschutz und ist von April bis Oktober täglich von 10 bis 16 Uhr, auch mit fachkundiger Führung, zu besichtigen. Die DKB-Stiftung für gesellschaftliches Engagement hat das historische Olympische Dorf erworben und kümmert sich um die Erhaltung der verbliebenen Gebäude, die durch die militärische Nutzung in der Nachkriegszeit nicht gepflegt wurden. Ich kann die Führung durch das Gelände nur empfehlen, denn so hat man Zutritt zu den sonst verschlossenen Gebäuden. Und natürlich erfährt man viel mehr als auf den Tafeln steht.

Lage: 

Das ehemalige Olympische Dorf Berlin der Olympischen Sommerspiele 1936 liegt im brandenburgischen Elstal. Der heutige Ortsteil der Gemeinde Wustermark liegt 18 Kilometer westlich des Berliner Olympiastadions.

Fotomotive: 

Unendlich viele – Natur, verfallenden Gebäude, alte Wohnblocks der sowjetischen Armee und Räumlichkeiten, die den Sportlern zur Verfügungen standen (Schwimmbad, Speisesaal der Nationen usw.)

Hier meine Lieblingsmotive: 

 

 

Falls Ihr mehr wissen wollt, ich helfe gern. Kommentar oder Kontaktfeld benutzen !

Danke Andreas und Kerstin

Ein Kommentar

Kommentar verfassen