Ben Wargins „Parlament der Bäume“

„Das Parlament der Bäume“ scheint heute etwas in den Hintergrund gedrängt worden sein. Ein wenig schiebe ich das auf die Lage der Gedenkstätte, die inzwischen schwer zu finden ist. Aber dazu später mehr.

entry-excerpt
„Das Parlament der Bäume“ scheint heute etwas in den Hintergrund gedrängt worden sein. Ein wenig schiebe ich das auf die Lage der Gedenkstätte, die inzwischen schwer zu finden ist. Aber dazu später mehr.

xwargin-7680

xwargin-1390573

Ben Wargin, der Initiator, ist Aktionskünstler, Umweltaktivist und Baumpate – besonders für den Ginkgo-Baum.

Lage

„Das Parlament der Bäume“ befindet sich auf dem ehemaligen Mauerstreifen, in der Nähe des Schiffbauerdamm. Nach dem Umzug der Bundesregierung musste das Parlament Land abgeben, Bäume wurden versetzt.
Von zwei Seiten ist das Gelände nun eingebaut, was man auf den Fotos sehr gut erkennen kann.

Leider habe ich keinen direkten Wegweiser gesehen.
Der Hinweis – das Parlament der Bäume ist von der Promenade Schiffbauerdamm zugänglich – macht es nicht wirklich einfacher, die offizielle Adresse
Adele-Schreiber-Krieger-Straße.
Ich empfehle außerdem Google-Maps.

Motive

Meine Bilder stammen von außerhalb, Öffnungszeiten konnte ich nicht finden. Im Sommer sollte es laut Internet ab 11 Uhr zugänglich sein.

 

xwargin-1390595

xwargin-1390584

wargin-1390599

Ich hoffe, dass Euch der Berliner Fotospot gefällt und Euch bei der Entdeckung der Stadt hilft.  Für Fragen, Tipps und Hinweisen stehe ich natürlich zur Verfügung.

Bis zum nächsten Tipp, Kerstin

 

Ein Kommentar

Kommentar verfassen